Dienstag, 30. August 2016

HItzeschlacht in Langenfeld

Das heisseste Wochenende des Jahres erwartete uns am Wochenende des DM-Warm-ups. Anständig aufgewärmt waren wir alle - soviel kann man schon mal feststellen.

Überraschenderweise gingen zwar nur 47 Starter ins Rennen, wobei 16 der in Langenfeld populären 17,5T Fun Klasse angehörten. Aber diejenigen die in den Klassen antraten die in 2 Wochen die Deutsche Meisterschaft bei uns austragen, sind sicherlich sehr gut vorbereitet.

Die Short Course 2WD Klasse hatte nur 6 Starter. Auch bei der DM wird es die kleinste Klasse sein und es darf bezweifelt werden ob die SCTs nochmal eine starke nächste Saison dranhängen können. Ähnlich wie die einstmals beim AMC sehr populäre Truggy-Klasse.

Souverän gewinnen konnte das Rennen Lokal-Hero Detlef Kammelter (Team C) mit dem man in dieser Form auf der DM auf jeden Fall rechnen muss. Auf Platz 2 kam Reiner Roeske aus Berlin an, der seine Rennen aber schon seit langem im SK-West bestreitet. Der Dritte auf dem Treppchen wurde Markus Kick vom MC Dortmund.

Die 2WD Standard-Klasse ist eine der aufstrebendsten Klassen derzeit. Die modrate 13,5T Motorisierung passt gut zu den Fahrzeugen und überfordert die Fahrer nicht. Diese Klasse ist sicher auf einem guten Weg in die Zukunft. Die Nennungen für's Warmup zeigen dies im Gegensatz zur DM-Nennliste zwar nicht, aber dennoch konnte man spannende und knappe Rennen verfolgen.

Patrick Beltrallo siegte vor H.Joachim Krapp und Brian Olbrich.

Erwartungsgemäß die am stärksten besetzte Klasse war 2WD-Modified mit 17 Startern.
Einer der schnellsten AMC'ler, Marcel Schneider hatte in den Vorläufen etwas Pech und fand sich ungewohnterweise nur im B-Finale wieder. Dieses gewann er allerdings mit podiumsverdächtigen Zeiten.
Im A-Finale schafften es nur die ersten Drei jedesmal, die 13-Runden-Marke zu erreichen.


Am besten gelang dies Björn Prümper (Yokomo) der zwei von drei Finalen für sich entschied. X-Ray-Pilot Jens Becker siegte einmal und eroberte so Platz zwei vor Ben Poliwoda (Kyosho/AMC Langenfeld)

Auch hier würde es sehr verwundern, wenn die Podium-Finisher des Warmups nicht auch bei der DM ein gehöriges Wörtchen mitspielen würden.

Last but not least die Fun-Klasse mit einem recht offnen Reglement, welches alle Fahrzeuge zulässt die mit einem 17,5T-Motor befeuert werden. Zum einen fahren viele Einsteiger in dieser Klasse, da sie sich aufgrund der reduzierten Leistung hervorragend eignet.

Zum anderen sind aber auch zahlreiche erfahrene Piloten am Start, die vor allem mit den auffälligen Käfer-Karosserien auf 2WD Buggy-Chassis extrem enge Fights zeigen. Die Rundenzeiten liegen in etwa auf dem Niveau der 2WD-Standard-Klasse.

Das Podium machten die Jungs vom AMC unter sich aus. Den Sieg fuhr auch in dieser Klasse Detlef Kammelter (Team C) sicher und überlegen nach Hause. Nach intensitem Trainingslager auf der AMC-Speedranch konnte "Don" Marco Acri mit seinem Losi 22-Alteisen der ersten Generation den zweiten Podiumsplatz erreichen. Platz3 in seinem erst zweiten Rennen gelang Fabian Purk (Yokomo).
Das B-Finale gewann Wolfgang Schumacher.

Nicht nur die Fahrer sind bereit - auch der AMC Langenfeld freut sich darauf, die schnellsten Fahrer aus ganz Deutschland auf der Speedranch zu begrüßen. Die DM 2016 kann kommen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen